13.05.2019

Hallo liebe Tier- und Menschenfreunde, gestern war aber wirklich so ein richtiger Muttertag. Die Deutsch-Drahthaar-Hündin Delta hat 10 wunderschöne DD-Welpen gewölft. Jagdlich sehr passionierte und schöne Hunde. Um 14 Uhr gestriger Zeit begann die Hündin zu werfen. Nach 8 Stunden hatten alle Welpen das Licht der Welt erblickt. Nun, mit dem Licht ist es noch nicht ganz so harre, sie werden ja blind und taub geboren. Ihr seht an unserem Wurf, wie schnell die Entwicklung voranschreitet. In gut 14 Tagen werden auch diese Welpen die Sehschlitzchen öffnen und der Sonne entgegenblinzeln. Dagoberta, Rufname Hummel, ist eine Tochter unserer Chocolate. Auch Hummel hat fünf gesunde Welpen zur Welt gebracht. Quietschen, schmatzen und hängen bei Muttern an der Milchbar. Für einen Züchter ist es so schön und beruhigend, mitzuerleben, dass die Hündinnen zufrieden sind, ihre Welpen säugen und lecken und die Welpenstube ruhig ist. Dies ist den beiden Damen gut gelungen. Glückwunsch an Delta mit Frauchen Lisa und Hummel mit Frauchen Kerstin.

Nun noch ein paar Worte zu unserer smarten Gang. Die jungen Hunde sind unverschämt schnell und gut in ihrer Entwicklung. Richtige Wonneproppen. Mephisto, The Boss, ist mit sagenhaften 939 Gramm turbomäßig auf der Dackel-Milchstraße unterwegs. Mariechen, auch RocketWoman genannt, folgt ihrem Bruder mit leichtem Abstand auf Platz 877. Das Verfolgerfeld liegt ein wenig dahinter und wird vom Silberpfeil aus Nienberge, unserer Mercedes angeführt. Mocca genehmigt sich bei Kilometer 746 ein kurzes Päuschen und Little Michel und Mr. RockTheConcert, Mozi Mozart himself, sind dem vorderen Feld mit 715 und 711 gewichtigen Schritten auf den Fersen. Die Augen sind jetzt auch schon richtig auf. Natürlich nicht, wenn sie pennen. Kicher Kicher Die Schlafphasen wechseln sich jetzt schon öfter ab mit den Wachphasen. Welche länger anhält kann ich noch nicht so eins zu eins orten. Momentan geniessen sie den Schlaf in Mutters Schoss noch sehr. Nun der Schoss hat langsam keinen Bock mehr auf Abhängen. Die Alte ist schon wieder vermehrt auf der Suche nach Abwechslung. Da kommt ihr das nette Dackelpärchen, Paula@Bruno sehr gelegen. Die werden angekläfft und scheinattackiert vom allerfeinsten. Nur keine Schwäche zeigen. Das witzige an der Sache. Die beiden haben gar keine Lust auf das Spiel "Schlag die Alte". Ab und zu stecken die, wie so ein altes Ehepärchen das so macht, die Köpfe durch den Auslass in der Pension und zack Attacke und zack ziehen die Beiden ihre Köpfe wieder ein, wie so eine Schildkröte, die sich in ihren Panzer zurückzieht. Zum Piepen, müsst ihr gesehen haben.

Heute kamen die Welpen-Starter-Kits.

Alle Welpenbesitzer bekommen diesen schicken und sehr praktischen Eimer mit. Wenn ihr eure Welpen abholt, zeige ich euch, was drin enthalten ist. Der Start im neuen Zuhause soll doch nicht getrübt werden, nur weil ein Racker vielleicht sein "Nutellaglas" vergessen hat. Hand aufs Herz, die Umstellung wird für die Lütten dann nicht ganz so schwierig. Neues Zuhause, neue Leutchen, keine Geschwister da, Mama ist auch weg. Aber hallo, mein "Nutellaglas" ist mitgekommen. Super!

Mephisto@Mariechen haben ihre "Gläser" schon auf. Nein, nicht wirklich, aber zumindest sehen die danach aus. Liegen jetzt faul und feist in der Ecke.

TheOneAndOnly, Mocca hat sich vor lauter Begeisterung auch auf den Rücken gehauen, kuschelt sich an Michel und knackt schon wieder.

Wir hoffen, ihr seid gut in die Woche gestartet und freut euch auf die Dinge, die da kommen werden. Unsere zukünftigen Welpenbesitzer können die Zeit wahrscheinlich gar nicht mehr abwarten. Och, ich halte jetzt erstmal die Uhr an. Kicher Kicher

Die Schreibstube schließt für heute, das Tagebuch geht jetzt schlafen und wünscht eine angenehme und ruhige Nacht. Liebe Grüße Eure federführende Bundesbeauftragte

 

10.05.2019

Meine lieben Fans und Fansinnen des neuen Tagebuchs "Die M&M´s mal anders. Ja, ja, nein, nein, keine Gender-Diskussion. Im Höchstfall lasse ich euer Murren und Meckern zu, weil ich das weibliche Geschlecht nicht als erstes angesprochen habe. Aber soll ich euch was sagen. Das Leben ist nun mal kein Ponyhof. Hat mal Einer 5 Euro für das Phrasenschwein? 

Die Pension habe ich heute um kurz nach Sieben Uhr abends geschlossen. Reicht für Heute. Hier war auch wieder die Hölle los, Tiere bringen, Tiere abholen, Hunde bespassen und Katzen kuscheln. "Hola Chica" kennen wir ja eigentlich nur aus dem Fernsehen von diesem Herrn, der da immer mit seinen Plateauschuhen slapstickartig über die Bühne stolpert. Voll witzig, der Typ. Ich, hingegen, eiere gerade mit einer echten Chica durch die Hundepension. Chica ist eine AmericanStaffordShireTerrier-Hündin, die leider ein wenig Probleme mit ihren Knochen hat, sich dennoch eleganter über die Bühne bewegt als dieser lustige lange Lulatsch. Ich glaube, J ... heisst der junge Mann, der alles mögliche schwingt und nicht nur sein Tanzbein. Ach watt, genug abgelästert. Kicher Kicher

Nun zu den wirklich wichtigen Erlebnissen des Tages. Vor 14 Tagen wurde das Six-Pack nun geboren. In der Zwischenzeit haben sich die Kleinen auch in genau diese Richtung entwickelt. Die erste Wurmkur ihres Lebens am gestrigen Tage war nicht der Brüller für die jungen Hunde. Haben alle ganz schön dolle ihre süssen Schnuten verzogen. Dennoch haben sie es geduldig über sich ergehen lassen. Auch dieses komische Ding, was die zweibeinige Hebamme ins Mäulchen schob, war schon echt gewöhnungsbedürftig. Bisher ist alles so wohlfühlecht, was die kleinen Schnuties in ihre Mäulchen bekamen. Alles ist so schön zart und weich und warm und lecker. Lauter "und´s" und dann das. Unerhört von dieser Person, die wir hier mal als Statistin bezeichnen wollen. "Wer hat die eigentlich eingestellt?" - Na ihre Mutter! Kicher Kicher

Mann oh Mann, schon gesehen? Haben die Lütten nicht schon megagroße Pfoten? Und megalange Krallen? Und megaschöne Augen? Und megatolle kleine Knuddelköppe? Wir sind mittlerweile beim M-Wurf angekommen. Wie wär´s mit dem Namen Mega? Der Ernst des Lebens rollt unaufhörlich auf die Rasselbande zu. Die Sache mit dem Krallenschneiden meine ich ernst.  Die jungen Hunde bleiben teilweise an den Sachen hängen und ziehen dann so wunderschöne lange Fäden. Ihr wißt schon, Fäden an Stellen, wo man sie nun echt nicht gebrauchen kann. Bitte denkt bei euren Besuchen dran, olle Klamotten anziehen. Kaputte Sachen und schmutzig werden ist selbstverständlich im Welpenpreis enthalten. Kostet nichts Extra. Das tägliche Befummeln tut den Hunden auch sehr gut. Sie werden jeden Morgen gewogen, auf den Rücken gedreht, kurz um, der junge Welpe wird überall berührt, ob Näschen, Öhrchen, Mäulchen und Beinchen. Sie schauen mich dabei so unwiderstehlich schön mit ihren kleinen blauen Augen an. Zum Dahinschmelzen. Einfach ein himmlisches Geschenk. Mittlerweile beschäftigen sich die jungen Hunde auch schon für kleine Momente miteinander, während ihre Mutter mal wieder das Haus verlässt, um draussen bei den Pensionshunden für Ruhe, Ordnung und Disziplin zu sorgen. In ihrer betörend, umwerfenden Art kläfft die Alte alles an den Pensionsgittern zusammen, dass auch nach vorherigem Einmarsch immer noch nicht kapiert hat, wann Ruhe zu geben ist. Als nunmehr 30fache Mutter, glaubt mir, hat die mehr Ahnung davon, wie sie ihre Truppe zusammenpfeift und Ruhe ins Glied bekommt, wie unser oberstes Verteidigungsorgan, Frau Uschi. Kläff Kläff

Zum Ende des heutigen Tages nun noch die Sitzverteilung im Nienberger Dackelparlament. Eine höchst würdevolle und sehr wichtige Aufgabe muss der Schreiberin (also mir) da zugemessen werden. Mit äusserst wachem Verstand, gutem Auge und sicherer Hand notiert sie jeden Morgen die Gewichte der Welpen, um sie in ihrer Statistik zu vermerken. Nichts entgeht ihren Sinnen. Sie ist eben ein MS-Excel-Genie. Pivot lässt grüßen! Es reicht, grins grins

And here are the results of today : Michel 617 - Mozart 621 - Mocca 624 - Mercedes 695 - Mariechen 756 - Mephisto 799.

Morgen ist schon wieder Samstag, dann habe ich die Zeit, ein Video aufzunehmen und es auf die Seite zu stellen. Das ist technisch gesehen, ein höchst komplexes und schwieriges Unterfangen und verlangt wieder alle gebündelten Kräfte von mir ab. Ich brauche unbedingt "den Ring, der sie alle knechtet". Und damit wären wir bei unserem heutigen 1. Preisrätsel in diesem neuen Tagebuch. Ist diese Passage aus dem "Ring der Nibelungen" oder woher stammt der Ausspruch. Bitte den korrekten Titel und Autor nennen. Der ersten, richtigen Zusendung winkt ein toller Preis in Form eines schönen, reich bebilderten Dackelbuchs. Also, meine Lieben, ran an die Tastatur. Das Gästebuch freut sich schon auf Euch.

Choco und ich wünschen noch einen angenehmen Abend. Weiterhin viel Spass beim Bilder schauen und Tagebuch lesen. Tschüüüüüüüüüüüüüüüsssssssssssss bis Morgen.

 

05.05.2019

Mensch Leute, heute ist Sonntag. Bis Viertel nach Acht muss ich fertig sein mit meinem Text. Es kommt wieder, wie es kommen muss, das erste Rätsel des neuen Tagebuchs folgt. Was macht den Sonntag für die Schreiberin so besonders? Ein kleiner Tipp! Hatte ich bereits in diesem neuen Tagebuch schon einmal näher beschrieben. Ihr könnt euch wieder im " Heiligen Orakel " verewigen. Ihr wisst, wer zuerst kommt, mahlt zuerst! In diesem Sinne, schwingt eure Stifte, hier ersatzweise auch gern genommen, die Tastatur. Zu gewinnen gibt es ausser einem Blumenpott auch noch ne Tasse Kaffee mit nem Nachmittagskeks. Also ran an die Frikadellen, wie der Bääärliner so sagt. Kicher Kicher

Nun zu unseren kleinen Zäpfchen. Die gehen gewaltig ab. Auf den Bildern, die ich gleich im Anschluss an meinen Aufsatz auf die Seite setze, ist schon etwas niedliches und schönes zu erkennen. Kleiner Tipp! Wir haben heute den 10. Tag des Erdendaseins unserer Teckelchen. Für die richtige Antwort gibt es auch einen kleinen Preis in Form von wunderschönen Bildern unserer Hagelbach-Meute. Hier kurz vorab die Ziehung der aktuellen Lottozahlen im Deutschen Teckelblock. Unsere kleine braune Rakete, die auf den wunderschönen Namen Mercedes hört bringt heute 510 Gramm auf die Waage. Unser Pummelchen Mariechen schlägt dem Fass den Boden aus mit 581 Gramm. Mephisto, auch genannt The Boss bringt es heute auf schlappe 611 Gramm, Michel ist unser Leichtgewicht und bringt es heute auf 452 Gramm, gefolgt von Mozi und Mocca mit jeweils 479 Gramm und 484 Gramm. Alle Teckel haben wieder von gestern auf heute gut zugenommen und entwickeln sich für ihre jeweiligen Verhältnisse passend.

Alle Welpen haben heute ihr WuschelWuschel- und FummelFummel-Programm erhalten. Dazu gehört das leichte Berühren und sanfte Abstreifen sämtlicher Körperteile, wie Behänge, Läufe, Rute. Das Köpfchen wird dabei auch schonend gestreichelt. Der Rücken der kleinen Welpen wird durch kleine, kreisende Bewegungen der Finger leicht massiert. Das regt die kleinen Hunde an und stimuliert ihren ganzen Körper. Sie quietschen dann so niedlich und grunzen so sanft vor sich hin. Ein schönes Spektakel. Zum Schluss nehme ich den Welpen, drehe ihn auf den Rücken und pruste ganz leicht über den kleinen Bauch. Die kleinen Teckelchen riechen so schön nach neugeboren. Das sind die Momente, in denen ich so froh und zufrieden bin, dass es den Youngstern so gut geht und sie einen Entwicklungsschub nach dem anderen hinlegen. Sie haben eine liebevolle und aufopferungsvolle Mutter, die sie behütet, füttert und wärmt. Heute morgen hatten wir lediglich 3 Grad plus. War ganz schön kalt draussen. Gott sei Dank leben die Welpen drinnen in ihrem Kinderzimmer und haben eine super Heizung, die Wärme und Wohligkeit spendet. Zufällig sieht und riecht sie verdammt gut nach der Mutter. Kicher Kicher

Von den Bewegungen her, sind die Teckel auch schon gut dabei. Ab und zu ziehe ich mal einen Welpen von der Milchbar ab und setze ihn irgendwo in der Kiste wieder rein. Zielstrebig beginnt der Welpe, sich den Weg zur Milchbar freizurobben. Binnen kürzester Zeit hat der junge Hund sein Ziel erreicht. Das ist Mutter Natur. Der Stärkste setzt sich durch. Was einfach wunderschön anzusehen ist, ist die Tatsache, wie sich der Welpe zielstrebig auf Mutter Choco zubewegt und an der richtigen Stelle andockt. Hin und wieder stemmen sich die Hunde schon ein wenig vom Erdboden ab, um schneller an ihr Ziel zu kommen. Ein wunderschöner Anblick. Im Wesentlichen schlafen die Jungs und Mädchen aber noch viel. Mit zunehmendem Alter und zunehmender Agilität wird sich dies auch verändern. Wie ihr unschwer erkennen könnt, verlieren die Teckel langsam aber sicher ihre Hobbit-Ohren und die Schlappies bilden sich heraus. Ich liebe diese Zeit, die auch leider viel zu schnell zu Ende geht.

Die Schreibstube schliesst nun in wenigen Minuten. Für heute beende ich meine Ausführungen, muss mich noch um "Mutter Courage und ihre Kinder" kümmern und wünsche Euch viel Spass mit den Bildern.

Eure Teckeltante

Press Button

 

01.05.2019 - Tanz in den Mai

Hallo und guten Tag, liebe "TanzInDenMaiundGuteLauneFeiernde, hallo und guten Tag, liebe Werktätige, mit der Nelke im Knopfloch und hallo und guten Tag, liebe Jägerinnen und Jäger. Es ist wieder soweit. Die Bockjagd hat begonnen. Herrchen und Frauchen der Hagelbach-Bande waren auch schon los heute Morgen. Ihr kennt ja den Spruch "Der frühe Vogel, fängt den Wurm". Aber leider interessiert es den Wurm nicht, was der Vogel so fangen will. Wir hatten guten Anblick auf Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganze Vogelschar. Ach nee, das ist ja so eine alte Volksweise. Mit einfachem Wort geschrieben. Kein Anlauf, keine Strecke. Das schöne an der Jagd sind die überwiegenden Momente der Ruhe, des Alleinseins und des Geniessens unserer schönen Natur. Wenn ab und zu etwas fällt, dann freuen wir uns natürlich auch über ein Weidmannsheil. In diesem Sinne fallt ihr hoffentlich nicht so doll über das eine oder andere Glas Bier, Wein oder Schnaps. Kicher Kicher

Die Geschehnisse im Hause Hagelbach schildern sich wie folgt. Unsere kleinen Teckel legen einen absoluten Entwicklungsschub hin. Teilweise versuchen die jungen Hunde sich schon vom Erdboden abzustossen, um ihren Geschwistern an den Getränkeautomaten, Modell Chocolate, zu folgen. Wie sagen die Kids heutzutage in astreinem Neudeutsch "Rock the House". Mercedes und Mariechen wiegen heute 405 g bzw. 454 g. Mozart, genannt Mozi kommt heute auf 366 g, Mocca auf 387 g, Michel auf 355 g und Mephisto, genannt The Boss bringt heute schon 454 g auf die Waage. Noch sieben Tagen, dann bekommen die Hunde ihre erste Wurmkur. Danach geht es raketenmäßig ab ins Teckelorbit. Nach 12 erfolgreichen Würfen kann ich mit Fug und Recht behaupten, die Teckel haben alle die gleichen Voraussetzungen zum Start ins neue Leben bekommen, sind wohlbehütet gute neun Wochen bei ihren Müttern und Tanten groß geworden, habe alle das gleiche Gesundheits- und Vitalitätsprogramm erfahren, sind alles schöne und tolle Hunde geworden und sind dennoch jeder Hund für sich selbst gesehen, so einmalig wie ein genetischer Fingerabdruck. Die kleinen Hunde riechen immer so wunderschön nach Baby, reagieren schon im Alter von wenigen Tagen auf jede menschliche Zuwendung und jeden äußeren Reiz. Dies ist die Zeit, die jeder Welpe, ob Dackel, Schäferhund oder Rottweiler erfahren sollte, um zu einem ausgeglichenen, liebevolle und wesensstarken Hund heranzuwachsen. Die Tage werde ich mal eine Aufstellung reingeben, was wir im Hause Hagelbach an Vorarbeit für unsere zukünftigen Welpenbesitzer leisten. Unser Motto lautet "Wir geben unser Bestes".

Wir ihr wißt, bin ich in den 68ér Jahren des letzten Jahrhunderts geboren. Die 80ér Jahre waren mein Jahrzehnt. Ihr alle kennt sicher noch "The Buggles" mit ihrem Riesenhit "Video killed the RadioStar". In diesem Sinne werde ich euch noch ein kleines Video von den M&M´s präsentieren. Bitte habt ein wenig Geduld. Die Regisseurin muss noch mit der Hauptdarstellerin über die Gage (Leckerli) verhandeln. Ich sag zunächst bis später.

PS. Hier noch was zum Nachdenken. Ich fand und finde es immer noch bewegend, wenn ich darüber nachdenke, dass wir mit dem Jahreswechsel von 1999 ins Jahr 2000 an folgenden Ereignissen teilhaben konnten. Wir haben den Jahreswechsel, den Jahrzehntwechsel, den Jahrhundertwechsel und den Jahrtausendwechsel erlebt. Das können nicht alle von sich behaupten. War das nicht eine geile Zeit, liebe Leute! Liebe Grüße von eurer Belletristin

 

 

29.04.2019

Hallo, sehr verpupstes Erdlikum! Och, wie habe ich mich darauf gefreut, den Joke wieder rauszuhauen. Natürlich meine ich, sehr vereehrtes Publikum!

Und, haben Sie das Wochenende auch gut wieder rumbekommen? Auf der gestrigen Zuchtschau in Unna präsentierte sich eine junge Dame aus dem Hause Hagelbach vorzüglich und kassierte dafür auch den gleichlautenden Formwert (V) ein. Ja, die Loki, eine Tochter von Chocolate zeigte sich zusammen mit Frauchen Antje von der allerschönsten Seite. Von der "Chocolate"-Seite. Kicher Kicher

Der gestrige Tatort war auch okay, obwohl er nicht aus Münster kam. Naja, an mein Lieblings-Ermittler-Duo Ritter und Stark aus Bääääärlin reichen soviele nicht dran. "Egal", denkt ihr, was schreibt sie da. Uns interessiert das Six-Pack.

Den kleinen Geistern geht es sehr gut und sie entwickeln sich prächtig. Gute Pflege von Muttern und in einer kleinen Nebenrolle, meine Person, also die absolute Statistin. Wie immer! Nachstehende Beweisfotos zeigen einen zufriedenen Haufen. Ich habe die heutigen Gewichtsangaben dazugeschrieben.

Michel (302 g)

Mercedes (304 g)

Mozart (308 g)

Mocca (315 g)

Mariechen (361 g)

Mephisto (368 g)

Sehen die Teckelchen nicht absolut gechillt aus? Nun, in vier Wochen sieht die Welt ganz anders aus. Das wird schon in gut zehn Tagen los gehen, wenn die Dackel ihre Augen aufmachen. Kennerinnen und Kenner des so geschätzten Tagebuchs fiebern schon auf diese Zeit hin. Denn sie wissen, die Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten. Nach dem Öffnen der Augen werden die Welpen auch bald ihre Welpenstube im Sturm nehmen. Getreu dem Motto: Zeigt her eure Pfötchen, zeigt her euren Po. Und ab geht er, der Peter. Dann ist die glückliche Zeit für alle YouTouber herangebrochen. Videos ohne Ende. Bis dahin müssen wir uns aber noch ein wenig gedulden und ihr müsst euch mit stehenden Bildern zufriedengeben.

In diesem Sinne wünschen wir Euch noch viel Erfolg mit dem heutigen Tag. Choco und die Stubenälteste

 

26.04.2019

Die Schreibstube hat wieder geöffnet.

Schneller als gedacht! Hab nicht schlecht gestaunt, als Choco heute Morgen gegen 9 Uhr anfing, in ihrem am Vortag fertiggestellten "Neubau", ruckizucki einen Welpen nach dem anderen zu werfen. Offen gestanden hatte ich erst mit kommender Nacht gerechnet. Selten wurden im Hause Hagelbach die Teckelchen am Tag geworfen. Nun denn. Wir freuen uns mit unserer Choco über die Youngster. Ganz offiziell lautet die "Sitzverteilung im Nienberger Parlament" mit sechs neuen Teckelchen nun 3,0 braun - 1,0 saufarben und 0,1 braun - 0,1 saufarben. Eine schöne farbliche Mischung.

Unsere Juniorteckelchen wiegen heute zwischen 266 g - 313 g. Die Namensfindung ist auch abgeschlossen. Nach langem Durchringen, haben wir uns entschlossen, die Rüden nicht Max und Moritz zu nennen, obwohl das sicherlich sehr treffend gewesen wäre. Wir hatten uns beim D-Wurf seinerzeit auch gegen die Kombination Dick und Doof entschieden. Kicher Kicher Die neuesten Erdenbürger "derer zu Hagelbach" heissen: Michel, Mephisto, Mocca, Mozart, Mariechen und Mercedes. Wie ihre zukünftigen Besitzerinnen und Besitzer sie rufen werden, bleibt ihr Geheimnis.

Heute gab es für Choco auch schon das gewohnte Verwöhnprogramm. Viele Streicheleinheiten, Gesäugeüberprüfung und Messung der Temperatur. Des Weiteren bekam sie wieder ihre leckere Frubiase Calzium zur Stärkung der Knochen und ihr leckeres Puppyfutter mit extra viel Mami-Power nach der Trächtigkeit und für die kommenden Wochen der Säugung der Welpen. Alles in allem macht sie einen guten und zufriedenen Eindruck. Ist natürlich noch etwas schlapp, konnte aber vorhin schon ordentlich meckern, als unser Deutsch-Drahthaar Elmo versuchte, auf leisen Sohlen am Kinderzimmer vorbeizukommen, ohne aufzufallen. Aber Helmut hatte mal wieder die Rechnung ohne die Wirtin gemacht. Sie hat jetzt alle Sinne auf EXTRA-SENSIBEL justiert.

Wir wünschen unseren kleinen Wonneproppen, die im übrigen einen hervorragenden Eindruck machen und glucksend an Mutters Milchbar hängen, ihre erste gute Nacht auf Erden. In diesem Sinne, liebe Teckel-, Tier-, Natur- und Menschenfreunde, wünschen wir Euch für heute noch einen schönen Abend und eine geruhsame Nacht und allen Welpeninteressenten schlaflose Nächte. Kicher Kicher

Ihre Schreibtischtäterin

PS. Was für Insider und die, die es werden wollen. Jetzt geht die Zeit mit den Ansagen des Fernsehprogramms im  Deutschen Fernsehen wieder los. Richtig, heute ist nicht Sonntag, also kommt heute auch kein neuer TATORT. Kicher Kicher